Skip to main content

Gemeinsam werden wir untersuchen, wer derzeit im Museum dargestellt wird, warum das so ist, und inwieweit das  die Bewohner*innen von Brüssel anspricht. In einer Reihe von Workshops werden wir lernen, wie wir unsichtbare Geschichten in der Museumssammlung aufdecken können und diese Geschichten in unsere Stadt zum Leben erwecken können. Gemeinsam werden wir diese Geschichten im Museum inhaltlich umsetzen.  

Über uns (das Haus der Europäischen Geschichte)

Das Haus der Europäischen Geschichte ist ein Museum in Etterbeek über die Vergangenheit und Gegenwart Europas, das 2017 gegründet wurde. In der Ausstellung erfahren Besucher*innen mehr über die Stellung Europas in der Welt und werden dazu angeregt, sich kritisch mit seiner Vergangenheit auseinanderzusetzen, damit sie sich jetzt und in der Zukunft einbringen können.

Für wen?

Du bist  zwischen 16 und 26 Jahre alt und interessierst dich für: 

  • Die unbekannten Geschichten der Einwohner*innen von Brüssel und wie man sie in einem Museum mit fast 200.000 Besuchern pro Jahr präsentieren kann?
  • Möchtest du den Kultursektor Brüssels aufmischen, inkludierender und bunter gestalten?
  • Hast du Interesse an Europas Geschichte und Gegenwart?

Dann freuen wir uns, von dir zu hören! Wir möchten eine Gruppe von 15 Teilnehmer*innen mit unterschiedlichen Hintergründen zusammenbringen!

Was erwartet dich? 

  • Entdecke die Straßen und Häuser von Brüssel, auf der Suche nach unerzählten (persönlichen) Geschichten aus der europäischen Vergangenheit
  • Schließe neue Freundschaften und erlebeneue Begegnungen
  • Entwickle wichtige berufliche Kompetenzen in den Bereichen Kommunikation, Journalismus und Kultur durch spannende Workshops von inspirierenden Organisationen
  • Gestalte den Veranstaltungskalender und die Aktivitäten des Hauses der Europäischen Geschichte mit und fordere die Perspektiven von Kolleg*innen und Besucher*innen heraus.
  • Lerne die Arbeit und die Menschen im Haus der Europäischen Geschichte, im Europäischen Parlament und in der Europäischen Kommission kennen.
  • Nimm zwischen September 2024 und Juni 2025 an wöchentlichen Treffen im und außerhalb des Museums teil (Dienstagabend oder Samstagnachmittag - keine Treffen in den Ferien).
  • Du erhältst 650 Euro für deine Teilnahme und dein Engagement von insgesamt 100 Stunden!

Wichtige Information!

Einsendeschluss für Bewerbungen: 15. September

Auswahltreffen: 16 - 25. September

Auftaktveranstaltung: 28. September (13h - 17h @Haus der Europäischen Geschichte, Rue Belliard 135)

Noch Fragen?

Alle Fragen zum Projekt können an Annelies van Rijen, Koordinatorin für Öffentlichkeitsarbeit im Haus der Europäischen Geschichte, gerichtet werden.